New Moon bringt mehr Leben nach Volterra

Mo, 14/12/2009 - 12:58 | by Team-Edward

Nach der Stadt Forks, die durch die Twilight-Saga einen regelrechten Touristenboom verbuchen kann, sind auch 'Schauplätze' wie das originale Volterra kleine Pilgerstädte. Denn auch wenn der Film teilweise in dem kleinen Städchen Montepulciano gedreht wurde, ist das toskanische Volterra, das im Buch recht genau beschrieben wurde, ein beliebtes Reiseziel für Fans.


 


 


 


Die Zeit hat diesbezüglich mit Eva Zettelmayr,einer Stadtführerin in Volterra, gesprochen:


 


ZEIT: Wie viele Touristen kommen wegen der Vampire nach Volterra?


Zettelmayr: Seit Anfang des Jahres, als die Verfilmung des ersten Bands anlief, waren es etwa 40000. Das sind 20 Prozent der gesamten Gäste im Ort. Diese Geschichte passt zu uns. Wir haben ein 600 Jahre altes Gefängnis, das noch benutzt wird, und ein Foltermuseum. Wir standen schon immer in dem Ruf, ein ungewöhnlicher Ort zu sein.


ZEIT: Aber so erfolgreich, wie der Film angelaufen ist, pilgern die Fans doch bestimmt demnächst alle nach Montepulciano?


Zettelmayr: Das glaube ich nicht. Den größten Teil des Ruhms kriegen bislang wir ab. Und die echten Fans schauen sich beide Städte an.


Das gesamte Interview findet Ihr hier auf Zeit.de!

Alle Bilder zum Schutz vor unserösen Abmahnern entfernt!

Dieser Inhalt wurde mit Genehmigung der Seitenbetreiber von nachfolgender Quelle automatisch per RSS-Feed übernommen und stellt nicht die Meinung des Seitenbetreibers dar. Urheberrechtsbeschwerden bitte hier melden.

So wird häufig nach dieser Seite gesucht:

volterra pilgerstätte

Vielen Dank an unsere Quellen, die uns erlaubt haben ihre News zu sammeln!


www.likemonster.de | gfoidma.at | geoquiz.at
Die besten Facebook Sprüche und Zitate!